vergrößernverkleinern
Wahl-Tirolerin erreichte zwölftbeste Zeit © APA (epa)

Katerina Smutna hat am Freitag im Skilanglauf-Weltcup in Kuusamo den Aufstieg ins Sprint-Viertelfinale geschafft. Die

Katerina Smutna hat am Freitag im Skilanglauf-Weltcup in Kuusamo den Aufstieg ins Sprint-Viertelfinale geschafft. Die Wahl-Tirolerin erreichte in der Qualifikation die zwölftbeste Zeit, 8,5 Sekunden hinter der führenden Norwegerin Marit Björgen. Die ÖSV-Herren schieden hingegen in der Qualifikation aus.

Thomas Ebner (69./+10,40), Manuel Hirner (73./+11,11) und Markus Bader (83./+12,27) verpassten den Aufstieg um 5,4 Sekunden und mehr. Schnellster war der Finne Niklas Colliander (3:03,95). Die Österreicher befanden sich in guter Gesellschaft, denn auch Saisonauftaktsieger Marcus Hellner (SWE) und andere starke Distanzläufer blieben zum Auftakt des "Ruka Triple", zu dem auch die Rennen am Samstag (klassisch) und Sonntag (Skating) zählen, außerhalb der Punkteränge.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel