vergrößernverkleinern
Ein Spiel Pause für Liendl © APA (Archiv/Warmuth)

Der Strafsenat der Fußball-Bundesliga hat Michael Liendl wegen Unsportlichkeit für ein Pflichtspiel gesperrt. Der

Der Strafsenat der Fußball-Bundesliga hat Michael Liendl wegen Unsportlichkeit für ein Pflichtspiel gesperrt. Der Austria-Mittelfeldspieler hatte bei der 0:1-Heimniederlage im Wiener Derby am Sonntag seinen Gegenspieler Andreas Dober zu Boden gestoßen und dafür die Rote Karte gesehen.

Ebenfalls eine Partie wegen einer Unsportlichkeit pausieren muss Gernot Suppan vom Erste-Liga-Club Austria Lustenau. Christoph Kobleder fehlt dem FC Lustenau wegen Schiedsrichterbeleidigung drei Spiele.

Der vom LASK in Zusammenhang mit der vermeintlichen fünften Gelben Karte von Rene Aufhauser eingebrachte Antrag (Antrag auf Entscheidung über die Beglaubigung des Auswärtsspiels gegen Rapid sowie Antrag auf Wiederaufnahme des Verfahrens) wurde auf Wunsch des Clubs vertagt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel