vergrößernverkleinern
Schwere Verletzung beim Rennen in Lake Louise © APA (epa)

Abfahrer Andreas Strodl wird in diesem Winter keine Rennen mehr bestreiten können. Der Ski-Rennläufer aus Deutschland wurde am

Abfahrer Andreas Strodl wird in diesem Winter keine Rennen mehr bestreiten können. Der Ski-Rennläufer aus Deutschland wurde am Dienstag in München am rechten Knie operiert und fällt für den Rest der Weltcupsaison aus. Strodl hatte sich in der Weltcup-Abfahrt am vergangenen Samstag in Lake Louise ohne Sturz das vordere Kreuzband gerissen.

Strodl wird bei günstigem Heilungsverlauf in etwa sechs Monaten wieder ins Schneetraining einsteigen können.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel