vergrößernverkleinern
Alcott zog sich Schien- und Wadenbeinbruch zu © APA (Archiv/epa)

Die Britin Chemmy Alcott hat sich bei ihrem schweren Sturz im Abschlusstraining zu den Weltcup-Abfahrten der Damen in Lake Louise

Die Britin Chemmy Alcott hat sich bei ihrem schweren Sturz im Abschlusstraining zu den Weltcup-Abfahrten der Damen in Lake Louise einen offenen Schien- und Wadenbeinbruch im rechten Bein zugezogen. Für die 28-Jährige ist damit die WM-Saison vorbei.

Alcott hatte mit dem Helikopter geborgen werden müssen, nachdem sie mit Startnummer 50 im oberen Teil der Strecke in der Passage "Coaches Corner" schwer gestürzt war. Danach wurde die mit dem kanadischen Team trainierende Britin ins Spital nach Banff gebracht und noch am Donnerstag (Ortszeit) operiert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel