vergrößernverkleinern
Hayböck in Österreichs Skisprungteam in Norwegen © APA (dpa)

Michael Hayböck ersetzt den verletzten David Zauner in Österreichs Skisprungteam für die beiden Weltcup-Bewerbe am Wochenende

Michael Hayböck ersetzt den verletzten David Zauner in Österreichs Skisprungteam für die beiden Weltcup-Bewerbe am Wochenende von der Großschanze in Lillehammer. Der Oberösterreicher reiste bereits am Donnerstag nach Norwegen. "Wir haben ja erst in Lillehammer trainiert, und ich war mit meinen Trainingsleistungen sehr zufrieden. Einige Sprünge waren schon richtig gut", weiß Hayböck zu berichten.

Nach seinem Antreten in der abgelaufenen Saison in Willingen und bei den Österreichstationen der Vierschanzentournee (Innsbruck und Bischofshofen) sind es die Einsätze fünf und sechs im Weltcup für Hayböck. "Auch wenn die Umstände für meinen Einsatz mit der Verletzung von David nicht sehr glücklich sind, freue ich mich, am Wochenende mit dabei sein zu dürfen", betonte der 19-jährige Junioren-Weltmeister. "In dieser österreichischen Mannschaft mitspringen zu dürfen, ist schon eine coole Geschichte. Es herrscht eine lockere Stimmung, das passt genau zu mir. Aber auf dem Balken sitze ich ja dann selber, da heißt's angreifen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel