vergrößernverkleinern
Gruber zeigte wieder gute Leistung im Springen © APA (Archiv/epa)

Mit einem Satz auf 139 Meter hat sich Bernhard Gruber als Zweiter in der Zwischenwertung die beste Ausgangsposition beim Weltcup

Mit einem Satz auf 139 Meter hat sich Bernhard Gruber als Zweiter in der Zwischenwertung die beste Ausgangsposition beim Weltcup der Nordischen Kombinierer geholt. Gruber liegt nach dem Sprung in Lillehammer nur zwölf Sekunden hinter Leader Francois Braud. Kuusamo-Sieger Felix Gottwald landete mit 123 Metern an 32. Stelle, sein Rückstand vor dem 10km-Langlauf beträgt 1:50 Minuten.

Mario Stecher verpatzte für seine Verhältnisse seinen Sprung mit 126,5 m und startet nur sieben Sekunden vor Gottwald ins Rennen. Als Siebenter bzw. Zehnter nach dem Sprung beginnen Willi Denifl (+ 40 Sekunden) und Christoph Bieler (+ 48) den Langlauf-Teil.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel