vergrößernverkleinern
Messi spielte auch diesmal tregende Rolle © APA (epa)

Der FC Barcelona hat am Samstag die Tabellenführung in der spanischen Fußball-Meisterschaft erfolgreich verteidigt. Der

Der FC Barcelona hat am Samstag die Tabellenführung in der spanischen Fußball-Meisterschaft erfolgreich verteidigt. Der Titelverteidiger, der mit der gleichen Aufstellung wie beim 5:0 im "Clasico" gegen Real Madrid spielte, setzte sich in Pamplona gegen Osasuna mit 3:0 durch, die Treffer erzielten Pedro (26.) und Messi (65., 84./Elfer). Für die Gastgeber war es die erste Saison-Heimniederlage.

Große Aufregung herrschte im Vorfeld des Spiels. Die Katalanen, die per Flugzeug in die Region Navarra gelangen wollten, hatten ursprünglich verlautbart, dass die Partie wegen des Streiks der spanischen Fluglotsen auf Sonntag verschoben worden sei. Dem widersprachen wenig später sowohl Osasuna als auch der spanische Verband, der mit einer 0:3-Wertung des Matches gegen Barcelona und einem Abzug von drei weiteren Punkten drohte, sollte die Guardiola-Truppe nicht antreten.

So machten sich die Barcelona-Kicker am Samstagnachmittag schleunigst auf die 350 Kilometer lange Reise, fuhren mit dem Zug nach Saragossa und anschließend mit dem Bus nach Pamplona, wo sie wenige Minuten vor der vereinbarten Beginnzeit um 20.00 Uhr eintrafen. Daher erfolgte der Anpfiff mit 45-minütiger Verspätung.

"Um 13.30 Uhr hat uns der Verband bestätigt, dass die Partie abgesagt ist. Eineinhalb Stunden später wurde uns gesagt, es wird doch gespielt", ärgerte sich Barcelonas Vizepräsident Jordi Cardoner.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel