vergrößernverkleinern
ÖSV muss auf Görgl verzichten © APA (Hochmuth)

Die Knieverletzung von Elisabeth Görgl hat sich als Innenbandeinriss herausgestellt, eine Operation ist aber nicht nötig. Die

Die Knieverletzung von Elisabeth Görgl hat sich als Innenbandeinriss herausgestellt, eine Operation ist aber nicht nötig. Die zuletzt in Hochform gefahrene Steirerin fällt damit laut Angaben des Österreichischen Ski-Verbandes vom Dienstag zwei bis drei Wochen aus. Görgl hatte zuletzt in Lake Louise mit den Abfahrtsplätzen drei und fünf für Spitzenresultate gesorgt.

Den Super-G ließ sie aber aufgrund von Schmerzen im linken Knie aus. Die zweimalige Olympia-Dritte verpasst nun wohl zumindest die Rennen in St. Moritz, Val d'Isere und Courchevel, ein Antreten beim Heimweltcup am Semmering Ende Dezember scheint möglich. "In Anbetracht ihrer derzeitigen sehr guten Verfassung ist es für die österreichischen Skidamen bitter, auf Elisabeth Görgl momentan verzichten zu müssen," bedauerte Cheftrainer Herbert Mandl.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel