vergrößernverkleinern
Alaba als einziger Österreicher noch in CL dabei © APA (Archiv/epa)

Die Fußball-Champions-League 2010/11 hat am Mittwochabend mit dem Schlusspfiff der Gruppenspiele ihre bis Mitte Februar

Die Fußball-Champions-League 2010/11 hat am Mittwochabend mit dem Schlusspfiff der Gruppenspiele ihre bis Mitte Februar währende Winterpause angetreten. Ein kurze Wachphase gibt es heuer aber noch, wenn am 17. Dezember am UEFA-Sitz in Nyon die Achtelfinal-Paarungen ausgelost werden. Als einziger ÖFB-Legionär zittert diesem Termin David Alaba entgegen.

Sein FC Bayern hat die Gruppe E am Mittwoch mit einem 3:0-Heimsieg über den FC Basel, mit 15 Punkten und als Erster beendet. Der Wiener saß zum Kehraus auf der Ersatzbank und durfte sich über neue Rekorde mitfreuen. Fünf Erfolge sind einem deutschen Verein bisher nur Borussia Dortmund in der Saison 1997/98 gelungen.

Die letzten Plätze im Achtelfinale haben sich am Mittwoch Schachtjor Donezk und Arsenal (beide Gruppe H) und AS Roma (E/1:1 bei CFR Cluj) gesichert. Die Ukrainer holten sich durch ein 2:0 daheim über SC Braga den ersten Platz. Die Londoner schlugen ebenfalls zu Hause das punktlose Schlusslicht Partizan Belgrad 3:1. Die Portugiesen dürfen sich als Dritter ebenso wie Spartak Moskau und Martin Stranzl im Pool F (2:1 bei MSK Zilina) mit dem Wechsel in die Europa League trösten.

Während der Chelsea FC zum Abschluss die ersten Punkte abgab und sich eine Niederlage (auswärts 0:1 gegen Olympique Marseille) leistete, schloss Real Madrid (G) mit den meisten Punkten aller 32 Vereine die Gruppenphase ab. Zum Jahresabschluss schoss das "Weiße Ballett" AJ Auxerre dank dreier Tore von Karim Benzema aus dem Bernabeu-Stadion.

Keine Angst verbreitete der AC Milan (G) beim 0:2 in San Siro gegen Ajax Amsterdam, mit dem sich die Niederländer das Weiterspielen in der Europa League im Frühjahr sicherten. Im Kreuzfeuer der Kritik stand vor allem Brasiliens Altstar Ronaldino, über den "La Gazzetta dello Sport" wenig schmeichelhaft schrieb: "Traurig, schwerfällig, ausgepfiffen."

Die fünf Top-Ligen Europas, England (4), Spanien (3), Italien (3), Deutschland (2) und Frankreich (2), stellen 14 Achtelfinalisten (2009: 13). Ergänzt wird der erlauchte Kreis durch Schachtjor Donzek und den FC Kopenhagen, die erstmals in die Runde der letzten 16 einzogen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel