vergrößernverkleinern
Slowakin siegte in dichtem Schneetreiben © APA (Parigger)

Die Slowakin Anastasiya Kuzmina hat in Hochfilzen bei starkem Schneefall den Biathlon-Sprintbewerb über 7,5 Kilometer für sich

Die Slowakin Anastasiya Kuzmina hat in Hochfilzen bei starkem Schneefall den Biathlon-Sprintbewerb über 7,5 Kilometer für sich entschieden. Die 26-Jährige setzte sich ohne Schießfehler vor der Weißrussin Darja Domratschewa (+ 19,8 Sek.) und der in Östersund zweimal siegreichen finnischen Weltcupführenden Kaisa Mäkäräinen (23,8/je 1 Fehlschuss) durch und feierte ihren zweiten Weltcupsieg.

Romana Schrempf, die einzige teilnehmende Österreicherin, wurde 63. und verpasste damit knapp die Qualifikation für die Verfolgung der besten 60 am Sonntag. Die deutsche Doppel-Olympiasiegerin und Weltcup-Titelverteidigerin Magdalena Neuner kam bei ihrem Saisondebüt mit zwei Schießfehlern mit der besten Laufzeit auf Platz sieben.

Als zweiter Wettkampf steht für die Damen am Samstag (14.15 Uhr) die Staffel am Programm. Österreich tritt mit Schrempf, Iris Waldhuber, Ramona Düringer und Kerstin Muschet an. Am von fast durchwegs von heftigen Schneefällen geprägten Freitag verfolgten 6.600 Zuschauer die Sprintbewerbe im Pillerseetal, wo bis einschließlich Sonntag weiterer Niederschlag vorausgesagt wird.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel