vergrößernverkleinern
Seongnam setzte sich durch © APA (epa)

Die Hoffnungen von Josef Hickersberger auf ein Duell mit dem europäischen Champions-League-Sieger Inter Mailand bei der

Die Hoffnungen von Josef Hickersberger auf ein Duell mit dem europäischen Champions-League-Sieger Inter Mailand bei der Fußball-Club-WM in Abu Dhabi sind geplatzt. Der vom ehemaligen österreichischen Teamchef betreute FC Al Wahda aus den Vereinigten Arabischen Emiraten hat am Samstag das Viertelfinale gegen Seongnam Ilhwa Chunma mit 1:4 (1:2) verloren.

Damit geht es für Al Wahda am Mittwoch im Spiel um Platz fünf gegen CF Pachuca aus Mexiko. Die Südkoreaner spielen ebenfalls am Mittwoch gegen Inter um den Finaleinzug, am Dienstag bestreiten Mazembe Lubumbashi aus dem Kongo und Internacional Porto Alegre (BRA) das erste Halbfinale.

Im Scheich-Zayed-Stadion brachte Mauricio Molina schon in der 4. Minute Seongnam in Führung, Fernando Baiano gelang für die Hickersberger-Elf in der 27. Minute der Ausgleich. Sasa Ognenovsik (30.), Choi Sung-kuk (71.) und Cho Dong-geon (81.) schossen die Südkoreaner aber noch zum letztlich sicheren Sieg.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel