vergrößernverkleinern
Rebensburg ist Halbzeitführende © APA (Archiv/Hochmuth)

Die derzeit überragenden deutschen Riesentorlauf-Damen haben sich auch beim Weltcup in St. Moritz in eine gute Ausgangsposition

Die derzeit überragenden deutschen Riesentorlauf-Damen haben sich auch beim Weltcup in St. Moritz in eine gute Ausgangsposition gebracht. Nach dem ersten Durchgang führt Olympiasiegerin Viktoria Rebensburg vor Weltmeisterin Kathrin Hölzl (0,21 Sekunden zurück), den dritten Zwischenrang teilen sich die Slowenin Tina Maze und die Finnin Tanja Poutiainen (je 0,47).

Die Österreicherinnen liegen weit zurück, die Besten sind Stefanie Köhle mit 1,20 Sekunden Rückstand und Elisabeth Görgl mit 1,23 auf den Rängen neun und zehn. Kathrin Zettel war bei ihrem Comeback vorerst 26., Marlies Schild erreichte als 30. gerade noch das Finale, das Nicole Hosp verpasste (34.)

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel