vergrößernverkleinern
Versicherungskonzern erwarb Namensrechte © APA (Archiv/Hochmuth)

Zehn Tage vor dem Heiligen Abend hat der Fußball-Bundesligist FK Austria Wien ein Geschenk der besonderen Art geöffnet.

Zehn Tage vor dem Heiligen Abend hat der Fußball-Bundesligist FK Austria Wien ein Geschenk der besonderen Art geöffnet. Generali Österreich erwarb die Namensrechte für die Heimstätte der Veilchen für die kommenden fünf Jahre mit Option auf weitere fünf Jahre. Das Horr-Stadion wird damit ab sofort Generali Arena heißen.

Über die Summen, die bei diesem am Dienstag in der Wiener Innenstadt präsentierten Deal im Spiel sind, vereinbarten beide Seiten Stillschweigen. Die seit den 70er Jahren bestehende Partnerschaft zwischen dem Vizemeister und Österreichs zweitgrößtem Versicherungsunternehmen wurde verstärkt und beschränkt sich nicht nur auf das Namens-Sponsoring für das bisher nach dem früheren SP-Politiker und früheren Wiener Fußball-Verbandspräsidenten, Franz Horr, benannte Stadion. Die intensivere Kooperation umfasst auch die Nachwuchsteams und die Amateure, die in Zukunft wie schon die Profis das Logo mit dem geflügelten Löwen auf ihren Dressen tragen werden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel