vergrößernverkleinern
Simon Eder zeigte in Hochfilzen auf © APA (Gindl)

Nach der gelungenen Rehabilitierung in Hochfilzen gehen die österreichischen Biathleten ab Donnerstag in Pokljuka auf weitere

Nach der gelungenen Rehabilitierung in Hochfilzen gehen die österreichischen Biathleten ab Donnerstag in Pokljuka auf weitere Podestplätze los. Die Formkurve der gesamten Mannschaft zeigte bei den Heimbewerben nach oben, zweite Plätze von Simon Eder sowie der Staffel und weitere Top-Ten-Ränge waren nach den überstandenen Gesundheitsproblemen die überraschend reiche Ausbeute.

Nun hofft man auf eine weitere Steigerung, um den in allen sechs bisherigen Saisonrennen siegreichen Norwegern noch heftiger Paroli bieten zu können. Vor allem Christoph Sumann hat beste Erinnerungen an Pokljuka. Drei seiner bisher fünf Einzelsiege feierte der Steirer in Slowenien, den jüngsten vor einem Jahr im 20-km-Bewerb.

Ein ebensolcher steht auch am Donnerstag wieder auf dem Programm, entsprechend optimistisch ist Sumann. "Ich freue mich schon auf die Rennen in meinem Wohnzimmer. Die Form ist ansteigend. Die guten Schießleistungen geben mir Auftrieb und in der Loipe geht es auch von Rennen zu Rennen besser", meinte der 34-jährige Olympia-Zweite.

Wie Sumann zeigten in Hochfilzen auch Dominik Landertinger, Daniel Mesotitsch und vor allem Simon Eder außergewöhnlich gute Schießeinlagen. Eder sollte nach dem Staffel-Verzicht für die dritte Weltcupstation gut erholt sein.

Der zuletzt nicht überzeugende Fritz Pinter, dessen Frau Sandra am Montag ihr drittes gemeinsames Kind zur Welt brachte, machte die Reise nach Slowenien am Dienstag nicht mit und trainiert stattdessen in seiner Wahlheimat Hochfilzen. Für ihn rückte der Salzburger Michael Hauser ins Aufgebot.

Nach den Einzelbewerben am Donnerstag folgen in Pokljuka am Samstag die Sprint-Wettkämpfe, ehe zum Abschluss am Sonntag eine Mixed-Staffel ansteht. Daran nimmt Österreich aus Mangel an konkurrenzfähigen Damen allerdings nicht teil.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel