vergrößernverkleinern
Schweizer vor zwei Österreichern © APA (Archiv/epa)

Der Schweizer Didier Cuche hat am Mittwoch im ersten Abfahrtstraining in Gröden Bestzeit markiert. Der 36-Jährige verwies in

Der Schweizer Didier Cuche hat am Mittwoch im ersten Abfahrtstraining in Gröden Bestzeit markiert. Der 36-Jährige verwies in 2:00,60 Minuten den Steirer Klaus Kröll (+0,26 Sekunden) und den Salzburger Michael Walchhofer (0,64) auf die Plätze zwei und drei. Mario Scheiber stürzte ins Sicherheitsnetz, konnte jedoch aus eigener Kraft ins Ziel fahren. Scheiber klagte über leichte Knieschmerzen.

Das zweite Abfahrtstraining findet am Donnerstag statt. Am Freitag wird das Südtiroler Renn-Wochenende mit dem Super-G in Gröden eröffnet, am Samstag folgt der Abfahrts-Klassiker auf der Saslong. Am Sonntag absolvieren die Herren mit dem Riesentorlauf in Alta Badia das letzte Rennen vor Weihnachten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel