vergrößernverkleinern
"Gauchos" lösten brasilianische Legionäre ab © APA (epa)

Argentinien, die Heimat der Kickerstars wie Lionel Messi (FC Barcelona) oder Carlos Tevez (Manchester City), hat Nachbar

Argentinien, die Heimat der Kickerstars wie Lionel Messi (FC Barcelona) oder Carlos Tevez (Manchester City), hat Nachbar Brasilien als weltweit größten Spieler-Exporteur abgelöst. Die argentinischen Vereine haben 2009/10 an die 1.800 Akteure ans Ausland verkauft, während das lange führende Land des Fußball-Rekordweltmeisters diesmal nur rund 1.440 Abgänge registrierte.

Diese Zahlen veröffentlichte die deutsch-argentinische Fima Euroamericas Sport Marketing. Die Abwanderung der besten argentinischen Talente gehen auf Kosten des nationalen Niveaus. Die meist hoch verschuldeten Vereine sind dazu aber gezwungen, um Geld zur Tilgung ihrer Verbindlichkeiten zu lukrieren.

"Die Realität ist, dass Spieler heute mehr Einnahmen bringen als TV-Übertragungen, der Kartenverkauf, das Merchandising oder Lizenzverträge," sagte Euroamericas-Vertreter Gerardo Molina. Nach seinen Angaben hat die Ausländerlockerung für europäische Vereine Argentinien eine Exportsteigerung an Spielern von fast 800 Prozent innerhalb von fünf Jahren gebracht.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel