vergrößernverkleinern
Samuel Eto'o ließ Drogba und Gyan hinter sich © APA (epa)

Der Kameruner Samuel Eto'o ist am Montag in Kairo zum vierten Mal als Afrikas Fußballer des Jahres ausgezeichnet worden. Der

Der Kameruner Samuel Eto'o ist am Montag in Kairo zum vierten Mal als Afrikas Fußballer des Jahres ausgezeichnet worden. Der 29-jährige Stürmer im Dienste von Inter Mailand ist damit alleiniger Rekordhalter. Eto'o sicherte sich die Auszeichnung des Kontinentalverbandes (CAF) fünf Jahre nach seiner jüngsten, von 2003 bis 2005 war der ehemalige Barcelona-Spieler dreimal in Folge vorangelegen.

Diesmal setzte er sich vor Vorjahresgewinner Didier Drogba (CIV/Chelsea) und Asamoah Gyan (GHA/Sunderland) durch. In der Vorsaison hatte Inter dank der Tore von Eto'o das Triple aus Champions League, Meisterschaft und Cup geschafft und am Samstag auch in der Club-WM triumphiert. Bei der WM war er mit Kamerun allerdings punktelos in der Vorrunde ausgeschieden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel