vergrößernverkleinern
Konditionstrainer Spry bleibt zwei weitere Jahre © APA (Archiv/Jäger)

Conditioning Coach Roger Spry hat seinen Vertrag mit dem Österreichischen Fußball-Bund (ÖFB) bis Ende 2012 verlängert. Dies

Conditioning Coach Roger Spry hat seinen Vertrag mit dem Österreichischen Fußball-Bund (ÖFB) bis Ende 2012 verlängert. Dies gab der ÖFB am Dienstag in einer Aussendung bekannt. Der 60-jährige Engländer war von Oktober 2006 bis Februar 2009 vor allem beim A-Team im Einsatz, seither arbeitet er im Nachwuchsbereich und im "Projekt12".

Laut ÖFB-Sportdirektor Willi Ruttensteiner wird Spry weiter die U21- und U17-Auswahl betreuen und außerdem eng in die Vorbereitung auf die U20-WM im kommenden Sommer eingebunden sein. "Er ist ein Garant, dass wir in Kolumbien so wie das A-Team vor zwei Jahren bei der EURO zu den fittesten Teams des Turniers zählen werden", meinte der Oberösterreicher.

Spry, der in seiner jahrzehntelangen Trainertätigkeit unter anderem bei Arsenal, Sporting Lissabon, FC Porto, Aston Villa, Manchester City, AEK Athen und Panathinaikos engagiert war, freute sich ebenfalls über die Vertragsverlängerung. "In Österreich kommen zahlreiche große Talente nach, der vor einigen Jahren eingeschlagene Weg in der Nachwuchsförderung macht sich positiv bemerkbar und es ist schön zu wissen, dass der österreichische Verband auch in der Talenteförderung mit großer Professionalität arbeitet", sagte der Brite.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel