vergrößernverkleinern
Schlierenzauer ist auf dem Weg zurück © APA (Parigger)

Gregor Schlierenzauer hat nach seiner bei einem Trainingssturz erlittenen Knieverletzung schon mit leichtem Training begonnen.

Gregor Schlierenzauer hat nach seiner bei einem Trainingssturz erlittenen Knieverletzung schon mit leichtem Training begonnen. Der 20-Jährige absolvierte nach Angaben seines Managers Markus Prock bereits Imitationsübungen und Krafttraining mit geringer Belastung. Acht Tage nach dem Innenbandeinriss im rechten Knie wollte sich der Stubaier am Dienstagabend einer Kontrolluntersuchung unterziehen.

Einen Termin für den ersten Sprung nach der Verletzung gab es vorerst nicht. Prock berichtete, dass Schlierenzauer die Blessur noch spüre, aber dank der Therapie gute Fortschritte mache. "Bevor er wieder auf eine Schanze geht, muss medizinisch alles abgeklärt sein und es muss vom Kopf her passen", erklärte der frühere Spitzenrodler am Dienstag. "Derzeit kann man nicht genau sagen, wann er erstmals wieder springen wird." Die Teilnahme an der Vierschanzen-Tournee sei jedenfalls das Ziel. Die 59. Auflage beginnt am Dienstag (28.12.) mit Training und Qualifikation in Oberstdorf.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel