vergrößernverkleinern
Erneut zwei gute Trainingssprünge für Morgenstern © APA (Gindl)

Ein brisantes K.o.-Duell hat am Mittwoch die Qualifikation für den Abschlussbewerb der Vierschanzen-Tournee in Bischofshofen

Ein brisantes K.o.-Duell hat am Mittwoch die Qualifikation für den Abschlussbewerb der Vierschanzen-Tournee in Bischofshofen gebracht: Topfavorit Thomas Morgenstern, der nach zwei ausgezeichneten Trainingssprüngen wie auch Andreas Kofler auf die Qualifikation verzichtete, bekommt es ausgerechnet mit seinem größten Herausforderer Simon Ammann zu tun.

Bester Qualifikant in der Vorausscheidung auf der Paul-Ausserleitner-Schanze war der Deutsche Michael Uhrmann, der hinter Fixstarter Tom Hilde (NOR), Zweiter wurde. Insgesamt zwölf ÖSV-Adler sind bei der Tournee-Entscheidung am Dreikönigs-Tag dabei. Den besten Eindruck in der Qualifikation aus ÖSV-Sicht hinterließen Martin Koch (4.) und Manuel Fettner (7.).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel