vergrößernverkleinern
"Enfant terrible" muss gehen © ANSA

Der italienische Fußball-Erstligist AC Fiorentina hat sich aus disziplinären Gründen von seinem Stürmerstar Adrian Mutu

Der italienische Fußball-Erstligist AC Fiorentina hat sich aus disziplinären Gründen von seinem Stürmerstar Adrian Mutu getrennt. Der 31-jährige Rumäne hatte am Mittwochnachmittag unentschuldigt das Training verlassen. "Der jüngste Fall einer ganzen Serie von ähnlichen Vorfällen zwingt uns dazu, sportrechtliche und zivilrechtliche Schritte einzuleiten", erklärte Clubchef Andrea Della Valle.

Laut "Gazzetta dello Sport" werde Fiorentina das Schiedsgericht der Liga anrufen, um Mutus Gehalt kürzen zu können. Danach soll das "Enfant terrible" den Club umgehend verlassen dürfen. Ablöse werde lediglich für einen Wechsel innerhalb der Serie A gefordert. Mutu ist kein unbeschriebenes Blatt. Bei Chelsea hatte der Rumäne 2004 mit einer Kokain-Affäre für Aufsehen gesorgt, im Vorjahr war er wegen Sibutramin-Dopings neun Monate gesperrt worden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel