vergrößernverkleinern
Der Defensivallrounder ist U20-Kapitän © APA (Archiv/Schlager)

Der Wechsel von Österreichs U20-Teamkapitän Michael Schimpelsberger zu Fußball-Rekordmeister Rapid Wien ist perfekt. Der

Der Wechsel von Österreichs U20-Teamkapitän Michael Schimpelsberger zu Fußball-Rekordmeister Rapid Wien ist perfekt. Der 19-jährige Defensiv-Allrounder, der seit Jänner 2008 für Twente Enschede gespielt hatte, erhielt bei den Hütteldorfern einen Vertrag bis Sommer 2014 mit Option auf Verlängerung. Das gab Rapid am Samstag nach Klärung letzter Vertragsdetails bekannt.

Bei Twente wäre Schimpelsberger nur noch ein halbes Jahr unter Vertrag gestanden, die Ablösesumme soll sich daher laut Medienangaben im niedrigen bis mittleren sechsstelligen Euro-Bereich bewegen. Zuletzt war von 250.000 Euro die Rede. Der Oberösterreicher hatte beim niederländischen Meister im Herbst nicht nur in der Meisterschaft, sondern beim Club von ÖFB-Torjäger Marc Janko auch in der Champions League debütiert.

Schimpelsberger, der als Kapitän mit der U19-Nationalmannschaft im Sommer die Qualifikation für die U20-WM in Kolumbien geschafft hatte, reiste noch am Samstag ins Lauftrainingslager von Rapid nach Lutzmannsburg im Burgenland nach. Der Youngster dürfte von Trainer Peter Pacult vorerst als rechter Außenverteidiger vorgesehen sein. Schimpelsberger kann aber auch in der Innenverteidigung und im defensiven Mittelfeld eingesetzt werden.

Nach Leihspieler Boris Prokopic, den der Rekordmeister vom Ligakonkurrenten Wacker Innsbruck zurückgeholt hat, ist Schimpelsberger der zweite junge Neuzugang von Rapid in der Winterübertrittszeit. Die Wiener überwintern auf dem fünften Tabellenplatz und starten am 12. Februar in Wr. Neustadt ins Frühjahr.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel