vergrößernverkleinern
Udinese verspielte 3:1-Führung © APA (epa)

Der AC Milan hat seine Tabellenführung in der italienischen Serie A mit einem unglaublichen 4:4 gegen Udinese vorerst ausgebaut.

Der AC Milan hat seine Tabellenführung in der italienischen Serie A mit einem unglaublichen 4:4 gegen Udinese vorerst ausgebaut. Verfolger Lazio Rom musste sich Nachzügler Lecce zu Hause überraschend 1:2 geschlagen geben und liegt bereits sechs Zähler zurück. György Garics siegte mit Bologna in Bari 2:0. Napoli hat am Abend gegen Juventus Turin die Chance, auf Platz zwei vorzurücken.

Milan war zu Hause gegen Udinese bereits 1:3 zurückgelegen, ehe in der 82. Minute durch Jungstar Pato der Ausgleich gelang. Einem neuerlichen Rückstand ließ Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic praktisch mit dem Schlusspfiff das umjubelte 4:4 folgen. Der Tabellenführer bleibt damit im neuen Jahr weiter ungeschlagen. Für den Stadtrivalen Inter geht es ebenfalls bergauf. Der Titelverteidiger und Champions-League-Sieger feierte im zweiten Spiel unter Neo-Trainer Leonardo mit 2:1 in Catania den zweiten Sieg.

Vizemeister AS Roma verlor durch ein 1:2 bei Sampdoria Genua weiter an Boden. Die Niederlage des Stadtrivalen Lazio wurde von Fan-Ausschreitungen bei der Feier anlässlich dessen 111-jährigen Bestandsjubiläums überschattet. In der Nacht auf Sonntag hatten rund 100 Personen im Zentrum von Rom die Polizei angegriffen. Lazio-Präsident Claudio Lotito verurteilte den Gewaltausbruch und distanzierte sich von den randalierenden Ultras. "Das sind nicht unsere Fans", erklärte der Vereinschef.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel