vergrößernverkleinern
Senoner starb an schwerer Viruserkrankung © APA (Archiv/epa)

Die italienische Skispringerin Simona Senoner ist an einer schweren Virusinfektion gestorben. Dies habe die Obduktion ergeben,

Die italienische Skispringerin Simona Senoner ist an einer schweren Virusinfektion gestorben. Dies habe die Obduktion ergeben, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Konstanz am Montag der Nachrichtenagentur dpa. Ein Fremdverschulden liege nicht vor.

Die 17-Jährige war am Donnerstag kurz vor dem Kontinentalcup-Bewerb in Schonach in ihrem Hotelzimmer zusammengebrochen und am Freitag in der Universitätsklinik Freiburg gestorben. Der italienische Verband hatte am Sonntag mitgeteilt, Senoner sei wohl an einer Hirnhautentzündung gestorben.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel