vergrößernverkleinern
Der Argentinier unterzieht sich Bandscheiben-OP © APA (epa)

Spaniens Fußball-Rekordmeister Real Madrid muss bis zu vier Monate auf Gonzalo Higuain verzichten. Der Argentinier unterzog sich

Spaniens Fußball-Rekordmeister Real Madrid muss bis zu vier Monate auf Gonzalo Higuain verzichten. Der Argentinier unterzog sich am Dienstag in Chicago einer Bandscheibenoperation und steht laut dem behandelnden Arzt Richard Fessler vor einer langen Zwangspause. "Er kann in zwei Monaten mit dem Training beginnen, aber erst ein oder zwei Monate später wieder spielen", sagte der Mediziner.

Durch den Ausfall des 23-Jährigen gerät Real in ein Dilemma, schließlich hat Trainer Jose Mourinho in einer wichtigen Saisonphase mit Karim Benzema nur ein Mittelstürmer zur Verfügung. In spanischen Medien wurde deshalb bereits spekuliert, dass sich die Madrilenen in den kommenden Tagen auf dem Transfermarkt nach einem hochkarätigen Angreifer umsehen könnten.

Auch der englische Spitzenclub Arsenal dürfte in der Winter-Transferzeit eine Kaderergänzung vornehmen. Coach Arsene Wenger ist auf der Suche nach einem Innenverteidiger, weil Sebastien Squillaci wegen einer Muskelverletzung zwei bis drei Wochen ausfällt und der belgische Teamspieler Thomas Vermaelen noch unbestimmte Zeit pausieren muss. Der Abwehrspieler laboriert an Achillessehnenproblemen, ob auch sein Antreten in der EM-Qualifikation am 25. März in Wien gegen Österreich infrage steht, ist offen.

Unterdessen hat sich Mario Balotelli von Arsenals Liga-Rivalen Manchester City neuerlich verletzt. Der 20-jährige italienische Internationale hat wieder mit Knieproblemen zu kämpfen, die ihn schon im bisherigen Saisonverlauf zu mehreren längeren Pausen zwangen. Allerdings wurde erst vor wenigen Tagen mit Edin Dzeko ein weiterer Stürmer verpflichtet, der am Samstag gegen die Wolverhampton Wanderers an der Seite von Carlos Tevez sein Debüt für City geben könnte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel