vergrößernverkleinern
Markovic spielte 2007 in der Champions League © APA (Archiv/epa)

Fußball-Erstligist Vienna hat im Kampf gegen den Abstieg nach vier Abgängen (Philipp Hiba, Christian Balga, Philipp Frenzl,

Fußball-Erstligist Vienna hat im Kampf gegen den Abstieg nach vier Abgängen (Philipp Hiba, Christian Balga, Philipp Frenzl, Predrag Bjelovuk) den ersten Zugang vollzogen. Das Tabellenschlusslicht nahm am Donnerstag mit dem Serben Marjan Markovic einen Spieler mit Champions League-Erfahrung unter Vertrag.

Der defensive Mittelfeldspieler, der auch in der Abwehr eingesetzt werden kann, unterschrieb nach medizinischen Tests einen bis Sommer laufenden Kontrakt, der eine vereinseitige Option für ein ganzes Jahr beinhaltet. "Der Transfer ist für uns ein Glücksfall. Markovic wird unsere Qualität in der Defensive enorm steigern", sagte Trainer Alfred Tatar.

Der Legionär glaubt, dass er der Vienna mit seiner Routine helfen und der Klassenerhalt geschafft werden kann. Der 29-Jährige hatte zuletzt in Kroatien für NK Istra gespielt. Er ist siebenfacher Teamspieler, verzeichnete in der EM-Qualifikation 2007/08 fünf Einsätze und kam mit Dynamo Kiew (2005 bis 2008) zu sieben Partien in der Champions League. Für dem FC Genoa und Roter Stern Belgrad war Markovic u.a. ebenfalls tätig gewesen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel