vergrößernverkleinern
Mesut Özil erzielte das späte 3:1 © APA (epa)

Real Madrid hat ein Bein in die Türe zum Halbfinale des spanischen Fußball-Cups gestellt. Der Tabellenzweite der Primera

Real Madrid hat ein Bein in die Türe zum Halbfinale des spanischen Fußball-Cups gestellt. Der Tabellenzweite der Primera Division gewann am Donnerstag das Derby gegen Atletico im Bernabeu-Stadion 3:1 und sicherte sich damit für das Rückspiel (20. Jänner) eine gute Ausgangsposition. Atletico war im Vorjahr erst im Finale am FC Sevilla 0:2 gescheitert, ist aber gegen Real weiter seit 1999 ohne Sieg.

Lange hatte es nicht nach einem klaren Sieg der Truppe von Trainer Jose Mourinho ausgesehen. Uruguays WM-Star Diego Forlan hatte die Gäste früh in Führung gebracht und beim Stande von 1:1 nach der Pause die Stange getroffen, ehe Cristiano Ronaldo (61.) auf 2:1 stellte. Der eingewechselte Deutsche Mesut Özil stellte mit einem Last-Minute-Tor den Endstand her.

Nach dem Spiel bestätigte Reals Generaldirektor Jorge Valdano im spanischen Fernsehen, dass Real nach dem Ausfall des Argentiniers Gonzalo Higuain (Bandscheiben-Operation) Ersatz sucht. "Wir sondieren den Markt nach einem Spieler, der uns in den nächsten sechs Monaten helfen kann. Wir wurden mit vielen Namen in Verbindung gebracht, gehen aber jetzt nicht ins Detail", sagte der frühere argentinische Teamspieler.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel