vergrößernverkleinern
Christof Innerhofer war der Abfahrtsschnellste © APA (epa/Archiv)

Der Südtiroler Christof Innerhofer hat am Freitag vor den beiden Schweizern Carlo Janka und Beat Feuz die schnellste Zeit in der

Der Südtiroler Christof Innerhofer hat am Freitag vor den beiden Schweizern Carlo Janka und Beat Feuz die schnellste Zeit in der Abfahrt der Weltcup-Superkombination in Wengen erzielt. Topfavorit bleibt aber der kroatische Weltcup-Leader Ivica Kostelic, der als Abfahrts-Fünfter vor dem Slalom (14.00 Uhr) nur 0,96 Sek. Rückstand hat. Benjamin Raich (17.) liegt eine weitere Sekunden hinter Kostelic.

Als erster in den Slalom startet als Abfahrts-30. voraussichtlich der Österreicher Romed Baumann vor dessen Landsmann Björn Sieber. Zahlreiche starke Abfahrter nahmen an der Kombiabfahrt ebenfalls teil, verhinderten aber mit verschiedensten Manövern eine Beeinflussung des Bewerbes. Der viertplatzierte Schweizer Didier Cuche etwa wurde wegen Spätstarts disqualifiziert, Asse wie Klaus Kröll oder der Schwede Patrik Järbyn bremsten vor der Zieldurchfahrt stark ab. Mario Scheiber ließ ein Tor aus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel