vergrößernverkleinern
Die Citizens besiegten Wolverhampton 4:3 © APA (epa)

Manchester City hat beim Debüt von Edin Dzeko die Tabellenführung in der englischen Fußball-Premier-League übernommen. Die

Manchester City hat beim Debüt von Edin Dzeko die Tabellenführung in der englischen Fußball-Premier-League übernommen. Die Mancini-Truppe setzte sich vor eigenem Publikum gegen die Wolverhampton Wanderers mit 4:3 durch und liegt nun einen Punkt vor dem Stadtrivalen Manchester United, der allerdings drei Partien weniger ausgetragen hat.

Nach dem 0:1 durch Milijas (12.) drehte City die Partie durch Treffer von Kolo Toure (40.), Tevez (48., 66.) und Yaya Toure (53.), wobei Dzeko, der in der Vorwoche für über 30 Millionen Euro aus Wolfsburg gekommen war, die Vorarbeit zum zweiten Tevez-Tor leistete. Die Gäste machten die Partie durch Doyle (69./Elfer) und Zubar (85.) noch einmal spannend, ein Punktgewinn schaute für die Wolves aber nicht mehr heraus.

Chelsea verbesserte sich dank eines 2:0-Heimerfolges (Treffer von Ivanovic/57. und Anelka/76.) über die Blackburn Rovers zumindest bis Sonntag an die vierte Stelle. Ein wichtiger Erfolg im Abstiegskampf gelang Aufsteiger West Bromwich Albion, der sich vor eigenem Publikum gegen die Überraschungsmannschaft von Blackpool mit 3:2 durchsetzte. Paul Scharner spielte bei den Siegern in der Innenverteidigung durch.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel