vergrößernverkleinern
Janko hofft auf starkes Jahr 2011 für Twente © APA (epa)

Mit einem Überbleibsel aus 2010 starten Marc Janko und der FC Twente Enschede ins neue niederländische Fußball-Jahr. Am

Mit einem Überbleibsel aus 2010 starten Marc Janko und der FC Twente Enschede ins neue niederländische Fußball-Jahr. Am Mittwoch bestreitet der Meister daheim gegen Nachzügler Heracles Almelo die im Herbst abgesagte Partie zur 19. Runde. Im ersten Pflichtspiel nach dem Abgang von Michael Schimpelsberger zu Rapid rechnet der Titelverteidiger mit drei Punkten.

Der ÖFB-Teamstürmer ist für den Start bereit, glaubt aber nach seiner im Dezember erlittenen Zerrung im linken Oberschenkel, dass er sich noch nicht hundertprozentig in Matchform befindet. "Ich muss noch einiges aufholen, aber es wird von Tag zu Tag besser. In den kommenden Spielen sollte ich dann auch wieder meinen gewohnten Rhythmus gefunden haben", sagte der Ex-Salzburger. Das Frühjahr werde extrem anstrengend, doch es gebe tolle Herausforderungen.

Twente tanzt noch auf drei Hochzeiten (Europa League gegen Rubin Kasan sowie national Cup und Liga). Nach dem Punktspiel gegen Almelo und den FC Groningen (23.1./auswärts) folgt am 26. Jänner (20.45 Uhr) im Cup-Viertelfinale der Hit gegen PSV Eindhoven, der als vorweggenommenes Finale betrachtet wird. "Dass wir gegen PSV daheim spielen, ist natürlich ein ganz wichtiger Vorteil. Wir wollen den Pokal gewinnen", meinte der Österreicher.

Um für das Frühjahr mit den vielen Aufgaben gerüstet zu sein, wurde im Winter Oguchi Onyewu bis Saisonende vom AC Milan verpflichtet. Der 58-fache US-Teamspieler, der 2006 und 2010 an der WM teilgenommen hat, wollte in Mailand nicht länger auf der Ersatzbank sitzen. Der Innenverteidiger war 2006 "Spieler des Jahres" in den USA und 2005 bester Ausländer in Belgien. Dribbelkönig Bryan Ruiz ist nach einer Meniskus-OP noch nicht so weit, wird am Mittwoch wohl noch nicht eingesetzt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel