vergrößernverkleinern
Kein Marco Büchel, dafür Neuschnee in Kitzbühel © APA (Archiv/Neubauer)

Nach dem Tauwetter am Wochenende und milden Witterungsbedingungen bis zum Mittwoch kommt auf die Kitzbüheler jetzt auch noch

Nach dem Tauwetter am Wochenende und milden Witterungsbedingungen bis zum Mittwoch kommt auf die Kitzbüheler jetzt auch noch Neuschnee zu. Nach Angaben der ZAMG-Meteorologen in Innsbruck könnten ab Donnerstag bis zu 20 Zentimeter der weißen Pracht fallen. Für Samstag und den Herren-Abfahrtslauf ist dann wieder Sonne angesagt. Auch der Sonntag sollte strahlend schön sein.

Bis zu elf Grad - plus - hatte es am Wochenende am Start der Streif-Abfahrt auf dem Hahnenkamm in knapp über 1.600 Metern Höhe. Im Tal war es mit maximal neun Grad nur unwesentlich kühler. "Während hohe Luftfeuchtigkeit zu einer rapiden Schneeschmelze führt, kann sich der Schnee bei trockener Luft länger konservieren", erklärte Meteorologe Manfred Bauer in einer Aussendung. Optisch sei der Neuschnee freilich ein schöner Anblick, der Niederschlag in Weiß müsse aber von den Arbeitsteams aus der Piste gerutscht werden. Somit seien Überstunden bei der Pistenpräparierung praktisch fix.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel