vergrößernverkleinern
Jose Jorge "JJ" Balderas in Haft © APA (epa)

Die mexikanische Polizei hat am Dienstag den mutmaßlichen Attentäter des paraguayischen Fußballers Salvador Cabanas

Die mexikanische Polizei hat am Dienstag den mutmaßlichen Attentäter des paraguayischen Fußballers Salvador Cabanas inhaftiert. Jose Jorge "JJ" Balderas ist von der nationale Anti-Drogen-Einheit in Bosques de las Lomas, einem Stadtviertel von Mexiko-Stadt, gemeinsam mit sechs weiteren Personen angehalten worden. "Er war im Besitz von Sturmgewehren und Drogen", sagte Ramon Pequeno von der Polizei.

Balderas soll angeblich mit dem US-Drogen-Boss Edgar Valdez alias "La Barbie", der vor einiger Zeit verhaftet worden ist, gehandelt haben. Valdez hatte der Polizei erzählt, er habe Balderas nach dem mutmaßlichen Mordversuch bei der Flucht geholfen. Balderas wird beschuldigt, Cabanas am 25. Jänner des Vorjahres in einer Bar in Mexiko-Stadt in den Kopf geschossen zu haben, wobei die Kugel in seinem Kopf steckenblieb.

Angeblich soll er die Tat wegen schwacher Leistungen des Legionärs von America begangen haben. Der Kicker verbrachte nach dem Anschlag vier Monate im Spital bzw. in der Rehab und verpasste die Teilnahme an der WM-Endrunde 2010 in Südafrika. Der heute 30-Jährige war 2007 und 2008 erfolgreichster Torjäger in der Copa Libertadores, trug 45-mal den Teamdress seiner Heimat, schoss dabei zehn Tore und gehörte dem WM-Kader 2006 an.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel