vergrößernverkleinern
Pranger ist als Slalom-Titelverteidiger gesetzt © APA (Archiv/epa)

Österreichs Ski-Verband (ÖSV) hat vorläufig 21 Herren und 13 Damen für die WM in Garmisch-Partenkirchen nominiert. Das sagte

Österreichs Ski-Verband (ÖSV) hat vorläufig 21 Herren und 13 Damen für die WM in Garmisch-Partenkirchen nominiert. Das sagte ÖSV-Sportdirektor Hans Pum am Mittwochabend beim Medienabend beim Stanglwirt in Going. Der erweiterte Kader muss bis Donnerstag bekanntgegeben werden, der endgültige dann bis am 6. Februar.

Das Maximal-Kontingent beträgt 24 Läufer pro Nation (maximal 14 pro Geschlecht), dazu kommen noch die Titelverteidiger Kathrin Zettel (Super-Kombination) und Manfred Pranger (Slalom). Nicht anwesend beim Medienabend waren Michael Walchhofer, der sich im Super-G-Training verletzt hat, sowie Benjamin Raich, der neuerlich mit leichtem Fieber zu kämpfen hat.

Damen: Margret Altacher, Eva-Maria Brem, Anna Fenninger, Andrea Fischbacher, Elisabeth Görgl, Nicole Hosp, Michaela Kirchgasser, Stefanie Köhle, Regina Mader, Marlies Schild, Bernadette Schild, Nicole Schmidhofer, Kathrin Zettel

Herren: Romed Baumann, Patrick Bechter, Christoph Dreier, Stephan Görgl, Hans Grugger, Reinfried Herbst, Marcel Hirscher, Wolfgang Hörl, Klaus Kröll, Mario Matt, Christoph Nösig, Manfred Pranger, Joachim Puchner, Benjamin Raich, Hannes Reichelt, Mario Scheiber, Rainer Schönfelder, Philipp Schörghofer, Björn Sieber, Georg Streitberger, Michael Walchhofer

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel