vergrößernverkleinern
Eder verfehlte ohne Schießfehler das Podest knapp © APA (Archiv/epa)

Der Russe Anton Schipulin hat etwas überraschend den Weltcup-Sprint der Biathleten in Antholz für sich entschieden. Der

Der Russe Anton Schipulin hat etwas überraschend den Weltcup-Sprint der Biathleten in Antholz für sich entschieden. Der fehlerfreie 23-Jährige siegte in Südtirol vor dem Deutschen Michael Greis und dem Norweger Lars Berger. Simon Eder verpasste ebenfalls ohne Schießfehler als bester Österreicher nur um 6,5 Sekunden das Podest und belegte Rang vier. Christoph Sumann wurde mit einem Fehler Zehnter.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel