vergrößernverkleinern
Skifest auf der Planai steht nichts mehr im Wege © APA (Pfarrhofer)

Schladming ist bereit für die 15. Auflage des alpinen Herren-Weltcup-Nachtslaloms am kommenden Dienstag. Zwei Tage nach

Schladming ist bereit für die 15. Auflage des alpinen Herren-Weltcup-Nachtslaloms am kommenden Dienstag. Zwei Tage nach Kitzbühel kämpfen die besten Läufer der Welt im letzten Slalom vor den Ski-Weltmeisterschaften unter Flutlicht und vor vermutlich wieder 50.000 Zuschauern um den Sieg.

Die unmittelbare Strecken-Vorbereitung fiel diesmal kürzer aus, weil das Wetter und die Planai-Schneemacher frühzeitig gute "Vorarbeit" geleistet hatten, berichtete Rennleiter Rudi Stocker. Die Arbeiten an der Nightrace-Arena laufen hingegen schon seit längerem, wobei ein 50-köpfiges Team im Einsatz ist. Hunderte Tonnen Material wurden für das Nightrace ins Ennstal geschafft, alleine die 40 Meter lange und 16 Meter breite Tribüne wiegt mehr als 100 Tonnen.

Am (heutigen) Samstag begannen die 40 Hubschrauberflüge, um die vier Monitore am Planai-Zielhang an Ort und Stelle zu fliegen. Am Dienstagabend sind insgesamt sechs Video-Walls im Einsatz, so viele wie bei keinem anderen Weltcup Slalom. Schladming ist vom 4. bis 17. Februar 2013 Austragungsort der alpinen Ski-Weltmeisterschaften und wird daher im März 2012 auch das Weltcupfinale durchführen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel