vergrößernverkleinern
Mäzen Dietmar Hopp will sich 2014 zurückziehen © APA (dpa)

Mäzen Dietmar Hopp will den deutschen Fußball-Bundesligisten 1899 Hoffenheim noch drei Jahre finanziell unterstützen. Ab der

Mäzen Dietmar Hopp will den deutschen Fußball-Bundesligisten 1899 Hoffenheim noch drei Jahre finanziell unterstützen. Ab der Saison 2014/15 solle der Verein im operativen Geschäft auf eigenen Beinen stehen, sagte Hopp der "Sport-Bild". "Sobald wir bei einer schwarzen Null sind, ziehe ich mich zurück." Dieses Ziel solle so schnell wie möglich erreicht werden.

Bei Hoffenheim sind aktuell die Österreicher Andreas Ibertsberger und David Alaba unter Vertrag. Die ersten Jahre des Hoffenheimer Aufstiegs hätten den Verein und seinen Mäzen, der Mitbegründer des Softwarekonzerns SAP ist, mehr Geld als notwendig gekostet. "Meine Schätzung ist, dass wir aufgrund unserer Unerfahrenheit insgesamt über 30 Millionen Euro zu viel ausgegeben haben", sagte Hopp. Gehälter und Ablösesummen seien zu hoch gewesen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel