vergrößernverkleinern
Säumel wird Klubkollege von Mayrhofer © APA (Archiv/Jäger)

Der defensive Mittelfeldspieler Jürgen Säumel wechselt vom italienischen Zweitligaclub FC Torino ablösefrei in die zweite

Der defensive Mittelfeldspieler Jürgen Säumel wechselt vom italienischen Zweitligaclub FC Torino ablösefrei in die zweite deutsche Fußball-Bundesliga zum Aufstiegsaspiranten MSV Duisburg und wird damit Mannschaftskollege von ÖFB-Teamstürmer Stefan Maierhofer. "Duisburg ist in diesem Moment der richtige Verein für mich", sagte der 26-jährige Steirer.

Duisburg ist als aktueller Dritter der zweiten Liga mitten im Aufstiegskampf, Trainer Milan Sasic sieht den 19-fachen ÖFB-Teamspieler Säumel, der auch bei der EURO 2008 in allen drei Spielen am Platz stand, aber derzeit noch als "Perspektivverpflichtung": Sein Vertrag läuft vorerst bis zum Sommer 2011, der Verein hat eine Option auf Verlängerung. "In unserem Kader stellt sich nicht die Frage nach der Qualität, sondern nach der Quantität. Mit Jürgen werden wir auf Dauer in der Breite stärker aufgestellt sein. Aber natürlich wird er nach der langen Phase ohne Spielpraxis auch noch Zeit benötigen, bis er so weit ist."

Säumel selbst gab sich angriffslustig. "Ich freue mich auf meine neue Aufgabe in Deutschland und werde alles daransetzen, um mir einen Platz in der Mannschaft zu erkämpfen und mit dem MSV den Sprung in die Bundesliga zu schaffen. Ich verfolge den Club jetzt seit einiger Zeit und sehe, dass er einem klaren Konzept folgt", sagte Säumel, der bei seinem neuen Verein die Rückennummer sieben tragen wird.

2008 war Säumel von Sturm Graz zum damaligen Serie-A-Club Torino gewechselt und im Frühjahr 2010 an Brescia in die Serie B verliehen worden. Im folgenden Sommer schaffte er mit Brescia den Aufstieg, eliminierte dabei in der Barrage ausgerechnet Torino.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel