vergrößernverkleinern
Martin Rufener (l.) tritt urück © APA (epa)

Der Schweizer-Ski-Verband (Swiss Ski) hat einen neuen Herren-Cheftrainer für die kommende Saison gefunden. Osi Inglin wird die

Der Schweizer-Ski-Verband (Swiss Ski) hat einen neuen Herren-Cheftrainer für die kommende Saison gefunden. Osi Inglin wird die Nachfolge von Martin Rufener antreten, der seine Tätigkeit zu Saisonende nach sieben Jahren beendet. Der 42-jährige Inglin kümmert sich seit 2006 als Cheftrainer am Sport-Gymnasium Davos um die alpinen Skifahrer.

Zuvor war er von 1993 bis 2002 als Trainer bei Swiss-Ski angestellt und unter anderem auch im Weltcup der Herren eingesetzt worden. Er führte zudem in der Saison 2005/06 als vorerst letzte Station bei Swiss-Ski den Bereich Ski alpin Damen.

"Es ist eine besondere Freude, die Führung eines Siegerteams übernehmen zu dürfen. Ich werde alles Machbare unternehmen, um auch längerfristig auf der Erfolgswelle weiterzureiten", sagte der gebürtige Schweizer Inglin.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel