vergrößernverkleinern
Srdjan Lakic wechselt ablösefrei nach Wolfsburg © APA (Archiv/dpa)

Der VfL Wolfsburg hat nach dem Abgang von Edin Dzeko auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Torjäger Srdjan Lakic kommt ablösefrei

Der VfL Wolfsburg hat nach dem Abgang von Edin Dzeko auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Torjäger Srdjan Lakic kommt ablösefrei im Sommer von Bundesliga-Konkurrent Kaiserslautern zum Meister von 2009, der Kroate unterschrieb einen Vertrag bis 2015. Bereits im Frühjahr soll als kurzfristiger Ersatz für den zu Manchester City abgewanderten Dzeko der Kongolese Dieumerci Mbokani für Tore sorgen.

Der Stürmer kommt vom französischen Erstligisten AS Monaco. Für Mbokani, der am Donnerstag bereits mit den VfL-Profis trainierte, fällt eine Leihgebühr in unbekannter Höhe an. Wolfsburg sicherte sich aber auch eine Kaufoption. Der 25-Jährige könnte bereits am Samstag gegen Spitzenreiter Borussia Dortmund einlaufen.

Erst am Mittwoch hatte der VW-Club mit dem Italiener Andrea Barzagli einen weiteren Großverdiener von der Gehaltsliste gestrichen. Der Abwehrspieler wechselte zu Juventus Turin.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel