vergrößernverkleinern
Hofmann spielte eine Halbzeit © APA (Hochmuth)

Steffen Hofmann hat nach vier Monaten Verletzungspause sein Comeback beim SK Rapid gegeben. Im Testspiel gegen Rasenball Leipzig

Steffen Hofmann hat nach vier Monaten Verletzungspause sein Comeback beim SK Rapid gegeben. Im Testspiel gegen Rasenball Leipzig in Belek wurde der Deutsche am Donnerstag in der 46. Minute eingewechselt. Rapid und der deutsche Viertligist trennten sich 1:1. Den Treffer für die Wiener, die in der Start-Elf nur mit wenigen Stammkräften eingelaufen waren, erzielte Atdhe Nuhiu (22.).

Hofmann stand zuletzt beim 2:0 in der Europa League in Sofia auf dem Platz. Seit dem Spiel in Bulgarien machte dem Kapitän eine Schambeinentzündung zu schaffen. Zuletzt laborierte der Regisseur auch an damit verbundenen Adduktorenproblemen. Gegen den Partnerclub von Salzburg spielte Hofmann unauffällig.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel