vergrößernverkleinern
Australien will Asien-Cup holen © APA (epa)

Nach der gescheiterten Bewerbung für die Austragung der WM 2022 hofft Australiens Fußball auf einen neuen Impuls. Am Samstag

Nach der gescheiterten Bewerbung für die Austragung der WM 2022 hofft Australiens Fußball auf einen neuen Impuls. Am Samstag bietet sich den Australiern die Gelegenheit, erstmals den Asien Cup zu gewinnen. Gegner im Finale um 16 Uhr im Khalfia-Stadion in Doha ist Japan, das als erste Nation den vierten Titel der Geschichte einfahren könnte.

"Es war eine riesige Enttäuschung, dass wir nicht die WM 2022 bekommen haben. Ein Sieg im Asien Cup würde den Fußball in Australien aber wieder nach oben bringen", meinte Australiens Mittelfeldspieler Matt McKay. Die "Aussies", als Weltranglisten-26. gemäß Papierform Turnierfavorit, starteten eher behäbig in den Cup, im Halbfinale gegen Usbekistan beeindruckten sie dann aber mit einem 6:0.

Die Australier nehmen zum zweiten Mal seit ihrem Austritt aus dem Ozeanien-Verband an der Asien-Meisterschaft teil, vor vier Jahren waren sie im Viertelfinale an den Japanern gescheitert. Australiens deutscher Teamchef Holger Osieck kann auf Japan-Erfahrung verweisen, 2007 war Osieck als Trainer der Urawa Red Diamonds asiatischer Champions-League-Gewinner. Die Japaner vertrauen auf die Erfolgsserie ihres italienischen Coaches Alberto Zaccheroni, der seit seinem Amtsantritt im August ungeschlagen ist.

"Diese Mannschaft gibt in jedem einzelnen Match alles", meinte Zaccheroni über sein junges Team, das im Halbfinale im Elferschießen gegen Südkorea gewann.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel