vergrößernverkleinern
Wieder Nebel in Sestriere © APA (epa)

Der für 10.00 Uhr geplant gewesene Start der alpinen Damen-Weltcupabfahrt in Sestriere ist wegen Nebels auf 12.00 Uhr verschoben

Der für 10.00 Uhr geplant gewesene Start der alpinen Damen-Weltcupabfahrt in Sestriere ist wegen Nebels auf 12.00 Uhr verschoben worden. Obwohl rundherum schönes Wetter herrschte, war bei der Besichtigung der Nebel im Mittelteil der Strecke so dicht, dass die Läuferinnen nicht einmal ein halbes Tor weit sahen.

Sollte die Abfahrt am Samstag nicht stattfinden, wäre Montag der Ersatztag. Für Sonntag ist eine Super-Kombination angesetzt. Am Freitag hatte bereits das zweite Training abgesagt werden müssen. Nebel und Schneefall machten einen weiteren Zeitlauf unmöglich.

Die Weltcup-Rennen in Sestriere stehen erneut im Zeichen des Duells um den Gesamtweltcup zwischen Lindsey Vonn und der deutschen Doppel-Olympiasiegerin Maria Riesch, die derzeit 145 Punkte vor der US-Titelverteidigerin liegt. Daneben wird aber auch die Schwedin Anja Pärson, die Dominatorin des einzigen Abfahrts-Trainingslaufs am Donnerstag, zu beachten sein.

Während die jüngsten 14 Abfahrten entweder von Vonn (9) oder wie zuletzt in Cortina von Riesch (5) gewonnen worden sind, warten die ÖSV-Damen seit dem 28. Februar 2009, als Andrea Fischbacher in Bansko triumphierte, auf einen Weltcup-Sieg in der Königsdisziplin.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel