vergrößernverkleinern
Didier Cuche ließ den Gegnern keine Chance © APA (epa)

Eine Woche nach seinem Triumph auf der Kitzbühler Streif hat der Schweizer Didier Cuche auch die alpine Weltcup-Abfahrt in

Eine Woche nach seinem Triumph auf der Kitzbühler Streif hat der Schweizer Didier Cuche auch die alpine Weltcup-Abfahrt in Chamonix gewonnen. Der 36-jährige Routinier setzte sich klar 0,67 Sekunden vor dem Südtiroler Dominik Paris durch. Dahinter landeten mit dem Steirer Klaus Kröll (0,88) und den Salzburgern Joachim Puchner (0,91) und Michael Walchhofer (1,01) drei ÖSV-Läufer.

Für Cuche war es der 16. Weltcup-Sieg seiner Karriere, der neunte in der Abfahrt. In der Gesamtwertung verbesserte sich der älteste Gewinner eines Weltcup-Rennens auf Platz zwei. Cuches Rückstand auf den weiter überlegen führenden Kroaten Ivica Kostelic, der diesmal außerhalb der Top 20 landete, beträgt aber noch immer mehr als 400 Punkte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel