vergrößernverkleinern
Salomon Kalou erzielte den Ausgleich © APA (epa)

Titelverteidiger Chelsea muss im englischen FA-Cup nachsitzen. Die "Blues" kamen am Samstag in der vierten Runde bei

Titelverteidiger Chelsea muss im englischen FA-Cup nachsitzen. Die "Blues" kamen am Samstag in der vierten Runde bei Premier-League-Konkurrent Everton zu einem schmeichelhaften 1:1 und müssen nun erneut gegen die "Toffees" antreten. Chelsea, FA-Cup-Sieger von 2009 und 2010, darf in der Retourpartie aber im heimischen Stadion an der Stamford Bridge antreten.

Nach mäßigem ersten Durchgang im Goodison Park von Liverpool brachte Louis Saha (62.) die Gastgeber in Front, der Minuten zuvor eingewechselte Salomon Kalou (75.) glich kurze Zeit später aus. In der Schlussphase hatte Everton die besseren Chancen. Die auch in der Liga schwächelnde Chelsea-Elf musste sich am Ende bei Torhüter Petr Cech bedanken, der sich mehrmals auszeichnete.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel