vergrößernverkleinern
Gold-Medaille für ÖSV-Jungstar Anna Fenninger © APA (dpa)

ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel hat es sich nicht nehmen lassen, bei der Medaillenvergabe nach der WM-Super-Kombination der

ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel hat es sich nicht nehmen lassen, bei der Medaillenvergabe nach der WM-Super-Kombination der Damen am Freitagabend in Garmisch-Partenkirchen anwesend zu sein. Wieder gab es Gold für den Österreichischen Skiverband zu bejubeln. Anna Fenninger nahm die Goldene von Gian Franco Kasper, dem Präsidenten des Internationalen Skiverbandes (FIS), entgegen.

"Es ist ein unglaubliches Gefühl, in meinem Körper ist es rundgegangen. Ich wollte einerseits weinen, andererseits lachen vor lauter Freude. Es war einfach nur schön", sagte die 21-jährige Fenninger, nachdem auf dem Medal Plaza die Bundeshymne für sie gespielt worden war. "Ich habe es noch nicht realisiert. Ich muss mir den Titel Weltmeister auf der Zunge zergehen lassen. Es ist unbeschreiblich." Silber hatte die Slowenin Tina Maze gewonnen, Bronze die Schwedin Anja Pärson.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel