vergrößernverkleinern
Kanadier freute sich nach toller Fahrt © APA (dpa)

Der Kanadier Erik Guay hat am Samstag bei der alpinen Ski-Weltmeisterschaft die Herren-Abfahrt gewonnen. Während Guay 0,32

Der Kanadier Erik Guay hat am Samstag bei der alpinen Ski-Weltmeisterschaft die Herren-Abfahrt gewonnen. Während Guay 0,32 Sekunden vor dem Schweizer Didier Cuche und 0,76 vor Super-G-Weltmeister Christof Innerhofer (ITA) zwei Jahre nach John Kucera die wichtigste Goldmedaille wieder nach Kanada holte, musste sich Romed Baumann als bester Österreicher mit dem vierten Platz begnügen.

Auf Bronze fehlten dem Tiroler 34 Hundertstelsekunden. Michael Walchhofer hatte in seinem letzten großen Rennen als Siebenter fast zwei Sekunden Rückstand auf den Sieger. Klaus Kröll und Hannes Reichelt fuhren auf die Ränge elf und 16. Im vierten WM-Rennen in Garmisch-Partenkirchen blieb Österreich damit erstmals ohne Medaille.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel