vergrößernverkleinern
Raich schied aus und humpelte aus dem Zielraum © APA (Archiv/Schlager)

Österreich steht im Halbfinale des Teambewerbs der Ski-WM in Garmisch-Partenkirchen. Die ÖSV-Auswahl hat sich im Viertelfinale

Österreich steht im Halbfinale des Teambewerbs der Ski-WM in Garmisch-Partenkirchen. Die ÖSV-Auswahl hat sich im Viertelfinale gegen Kroatien knapp durchgesetzt und trifft nun auf Italien. Die Italiener haben im Viertelfinale die USA aus dem Bewerb geworfen. Getrübt wurde die Freude der Österreicher durch eine Verletzung von Benjamin Raich, der sich bei seinem Ausfall das linke Knie lädiert hat.

"Es hat mich ausgehoben. Dadurch hatte ich leider auf dem linken Fuß keinen Druck und keine Spannung. Jetzt hab ich mir das Knie bisschen verletzt. Was genau, weiß ich noch nicht", meinte Raich beim Verlassen des Zielraums.

Österreich stand nach Niederlagen von Marlies Schild gegen Sofija Novoselic und Raich gegen Natko Zrncic-Dim bereits kurz vor dem Aus, Michaela Kirchgasser und Romed Baumann holten aber mit Siegen gegen Tea Palic und Tin Siroki die Kastanien noch aus dem Feuer. Aufgrund der schnelleren Einzelzeiten schaffte Österreich beim Endstand von 2:2 den Aufstieg. Statt Raich wird Philipp Schörghofer ins Rennen gehen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel