vergrößernverkleinern
Tiroler humpelte im Teambewerb von der Strecke © APA (Gindl)

Österreichs Ski-Herren haben am Mittwoch die nächste Hiobsbotschaft hinnehmen müssen. Benjamin Raich hat sich im Teambewerb

Österreichs Ski-Herren haben am Mittwoch die nächste Hiobsbotschaft hinnehmen müssen. Benjamin Raich hat sich im Teambewerb der Alpin-WM in Garmisch-Partenkirchen einen Riss des linken vorderen Kreuzbandes, einen Knorpelabbruch des äußeren Schienbeinkopfes und einen Teileinriss des äußeren Meniskus zugezogen. Das ergab die Untersuchung in der Universitätsklinik Innsbruck.

Bereits im Laufe des Mittwochs erfolgt im Sanatorium Kettenbrücke der Barmherzigen Schwestern der operative Eingriff, bei dem das vordere Kreuzband durch ein körpereigenes Sehnentransplantat ersetzt wird. Der Außenmeniskus wird je nach intraoperativem Befund mit einer Naht refixiert. Der Knorpelabbruch wird durch eine Mikrobohrung versorgt, wie es hieß.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel