vergrößernverkleinern
Görgl als Dritte mit weiterer Medaillenchance © APA (Gindl)

Die Slowenin Tina Maze liegt nach dem ersten Durchgang des Damen-Riesentorlaufs der alpinen Ski-WM in Garmisch-Partenkirchen in

Die Slowenin Tina Maze liegt nach dem ersten Durchgang des Damen-Riesentorlaufs der alpinen Ski-WM in Garmisch-Partenkirchen in Front. Maze nutzte den Vorteil der Startnummer 1 perfekt aus und führt vor dem zweiten Lauf (15.00 Uhr) vor der Italienerin Federica Brignone (+0,34), der steirischen Doppel-Weltmeisterin Elisabeth Görgl (0,71) und der deutschen Lokalmatadorin Maria Riesch (0,81).

Auch die Niederösterreicherin Kathrin Zettel befindet sich als Sechste (0,99) noch in einer guten Ausgangsposition. Andrea Fischbacher und Marlies Schild verloren hingegen mehr als zwei Sekunden. Für die Favoritinnen lief es nicht so gut. Viktoria Rebensburg liegt ex aequo mit Zettel auf Platz sechs, die RTL-Weltcupführende Tessa Worley belegt lediglich Rang 19. Die abgeschlagene Titelverteidigerin Kathrin Hölzl hat über zwei Sekunden Rückstand und verzichtet wegen Rückenschmerzen auf den zweiten Lauf.

Wegen Nebels wurde das Rennen erst um 12.00 Uhr gestartet. Der zweite Durchgang beginnt um 15.00 Uhr.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel