vergrößernverkleinern
Marc Janko betritt wieder den Rasen in Enschede © APA (Archiv/epa)

Fußball-Teamkapitän Marc Janko hat seine Leistenblessur überwunden und wird am Sonntag wieder für Twente Enschede auf Torjagd

Fußball-Teamkapitän Marc Janko hat seine Leistenblessur überwunden und wird am Sonntag wieder für Twente Enschede auf Torjagd gehen können. Damit gibt der Niederösterreicher im Heimspiel gegen NEC Nijmegen exakt zwei Wochen nach seinem bisher letzten Spiel gegen Utrecht sein Comeback für den niederländischen Meister, der punktegleich mit Leader PSV Eindhoven an der Spitze der "Eredivisie" liegt.

"Ich habe am Freitag das gesamte Trainingsprogramm ohne Probleme absolvieren können und fühle mich wieder topfit", betonte Janko, der durch seinen Muskelfaserriss in der Leistengegend ein Ligamatch, das Länderspiel in den Niederlanden und den Einsatz in der Europa League gegen Rubin Kasan verpasste. Ob der Torjäger im De-Grolsch-Veste-Stadion gegen Nijmegen von Beginn an auflaufen wird, will Trainer Michel Preud'homme nach dem Training am Samstag entscheiden.

"Ich bin nur froh, dass ich wieder dabei bin. Angesichts der vielen wichtigen Spiele, die jetzt auf uns warten, ist das genau der richtige Zeitpunkt", fieberte Janko bereits den Herausforderungen in der Meisterschaft, im niederländischen Cup, in der Europa League und mit der Nationalmannschaft in der EM-Quali entgegen.

Gegen Nijmegen wird es übrigens einen reizvollen Vergleich geben: Janko, der bisher 14 Liga-Treffer für Twente erzielt hat, trifft auf seinen härtesten Konkurrenten in der niederländischen Torschützenliste, den mit 17 Toren führenden Belgier Björn Vleminckx. Am 25. März könnte es im Ernst-Happel-Stadion im EM-Quali-Heimspiel gegen Belgien zu einer Neuauflage dieses Duells kommen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel